Chilly Gonzales: „Entertainment is war“

Das folgende Interview mit Chilly Gonzales ist schon etwas älter, aber er erklärt uns, warum Entertainment Krieg ist, wer ausgelöscht werden muss und wie ihm das Internet hilft:

Wie das dann live aussieht kann man sich z.B. hier anhören und -schauen. Sein neues Album Solo Piano II ist übrigens grandios:

Dieser Beitrag wurde unter Musik, Musikempfehlung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Chilly Gonzales: „Entertainment is war“

  1. e. schreibt:

    Ich kann das so verstehen! Wie viele Unfähige gerne in das Kostüm „Künstler“ schlüpfen und dort laut und dominant sind, andere von sich überzeugen können und Geld und Zuneigung fordern und einstreichen. Es stimmt auch, dass viele ehrlich intrinsich motivierte „Künstler“ unwillig und unfähig sind dieses Selbst- Marketing zu betreiben und sich weigern einem Effizienz-System zu unterwerfen mit dem sie sich nicht identifizieren können und so an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Es gibt aber auch genauso selbstverliebte Genies und eigenbrödlerische Unbegabte. Die Idee Expertise durch Bildung zu schaffen um selbstständiges Denken und Wertschätzen zu lernen erscheint hier essentiell. Musste spontan an Beschränkungen des Wahlkampf-Budgets für Parteien denken, die regulieren sollen, dass kleine benachteiligte Parteien gegen die großen, mit vielen Geldgebern eine Chance haben. Dieser sozial-gerechte Grundgedanke findet sich in fast jeder Demokratie, ist aber in der liberalen Werbe-/Marktwirtschaft nie angekommen: hier gewinnt der lauteste, nicht die Qualität und profitiert wird von mangelder Information der Bürger. Wo ist der umverteilende Vater-Staat da? Warum unterwirft sich Kunst den Regeln des Marktes? Warum ist Kunst nicht fair?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s